Good bye Bangkok, hello Ho Chi Minh

Standard

Heute ging unser Flieger nach Vietnam schon um kurz vor vier. Wir haben ausgecheckt, sind noch kurz einen Kaffee trinken gegangen und haben uns schon mal ein Taxi besorgt. Das Hotel und auch der Taxifahrer wollten uns einen Festpreis von 400 Baht (ca 12 Euro) anbieten, aber wir dachten wir sparen voll viel Geld wenn wir mit dem Taximeter fahren. War ganz schön viel Stau, im Endeffekt waren wir ganze 17 Baht günstiger (fast 50 Cent) ;). Aber jetzt wissen wir das die Festpreise, die man im Hotel bekommt gar nicht unbedingt so überteuert sind.
Der Flug war mit 1,5 h schön kurz und auch endlich mal ohne Zeitverschiebung. Allerdings gab es nicht mal ein Wasser und wir hatten kein einzigen Baht mehr und unsere Euros wollte Air Asia nicht.

Am Flughafen haben wir dann Geld abgehoben, ein Euro sind hier 25.000 Dong! Crazy. Wir sind jetzt Millionäre 😉
Wir wurden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht.
image

image

Das Hotel ist echt super, Trip a
Advisor sei dank. Sogar eine kleine Küche ist dabei und man hat uns frischen Tee hingestellt, denn man sich jeder Zeit aufkochen konnte.
Vietnam haben wir uns ganz anders vorgestellt… Aber viel haben wir heute ja auch noch nicht gesehen. Auf dem Weg vom Auto zum Hotel habe ich 10 Hongkong Dollar gefunden, crazy oder, das in Vietnam… Aber können wir ja noch gebrauchen ;). Im Hotel angekommen und eingecheckt hat es begonnen soooo doll zu regnen, ein richtiger Monsun. Wir hatten Hunger und sind von einem kurzen Schauer ausgegangen. Die vom Hotel haben uns einen Schirm gegeben, einen zweiten hatten wir abgelehnt. Fehler, wir waren so nass, an der ersten Ecke mussten wir uns unterstellen, war einfach zu krass.
image

Die Strassen und Bürgersteige hatten sich in kleine Flüsse verwandelt und überall riesige Pfützen. Wir haben dann aber eingesehen, dass der Regen nicht so schnell aufhören wird und sind einfach losgelaufen. Total durchweicht im Restaurant angekommen. Das Essen war ganz gut.
Ein bisschen beunruhigt bin ich von den Reiseberichten etc, die vor sehr brutalen Taschendieben warnen. Die sollen einem vom fahrenden Mofa aus die Taschen wegreißen und dabei oft so brutal sein dass es häufig ernsthafte Verletzungen gibt und das die Leute sogar auf die Straße fallen. Ich geh dann morgen lieber ohne Tasche, Uhr etc…. Aber das soll wohl auch nur in dieser Stadt so sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s