First Day in Kuala Lumpur

Standard

Durch die ganze Verspätung sind wir erst um halb vier morgens in unserem Guesthouse angekommen.
Am Flughafen war es gar nicht so leicht ein einigermaßen günstiges Taxi zu finden. 40- 45 Euro wurde verlangt. Es ist zwar eine Stunde Fahrt und in Malaysia ist es üblich einen Nachtzuschlag von 50% zu zahlen, aber das war etwas zu viel. Zum Glück haben wir gehört, wie neben uns noch jemand mit einem Taxifahrer am Verhandeln war und seine Zieladresse nannte, die ganz in der Nähe von unserem Guesthouse lag. Also haben wir ihn gefragt, ob wir nicht zusammen fahren und uns das Taxi teilen wollen. So haben wir nur 23 Euro bezahlt. Wir müssen ja schliesslich auch die verlorenen 30 Euro wieder wettmachen.

Das Sahabat Guesthouse ist super schön, es hat ca. 15 Gästezimmer auf zwei Stockwerken. Das Haus hat zwei Bereiche, die durch einen open-air Flur miteinander verbunden sind. Und es gibt jeweils zwei Küchen, wo man sich selbst das Frühstück machen kann. Es gibt Toast, Marmelade und Kornflakes, die eine willkommene Abwechslung für uns sind. Die Betreiber sind auch sehr nett.
Unser Zimmer ist winzig, noch kleiner als in Hongkong nur ohne den ganzen Komfort. Das Zimmer besteht nur aus einem Bett und zwei Nachttischchen, denn mehr passt nicht rein. Das Badezimmer sieht aus wie eine Gästetoilette. Im ersten Moment habe ich einen Schock bekommen, weil ich keine Dusche gesehen hab. Diese besteht nämlich nur aus einem Duschschlauch der schräg über der Toilette aus der Wand raushängt. Man steht beim Duschen direkt neben dem Klo und kann sich gleichzeitig die Hände waschen. Regel Nr. 1: immer das Klopapier vor dem Duschen rausnehmen und den Deckel zu machen.

Gerädert sind wir dann gegen 12 aufgestanden, haben gefrühstückt und sind dann raus, um uns die Stadt anzuschauen. Erstmal gab es einen malaysischen Kaffee, der war super. Wir mussten noch kurz einen heftigen Regenschauer abwarten und sind dann mit der Metro zu little India gefahren. Die Metro in Kuala Lumpur ist eine Hochbahn, mit der man ganz gut verschiedene Ziele in der Stadt erreicht. In Little India gab es ueberall Musik, viele kleine Läden und kleine Märkte. Es war toll. Ganz in der Nähe war auch eine grosse Moschee, die wir uns angeschaut haben. Beim Rumlaufen haben wir noch einen Festplatz gefunden, der für den morgigen Tag aufgebaut wurde. Da gab es auch eine kostenlose Ausstellung über Kuala Lumpur. Wir hatten jedoch Hunger und haben uns nicht lange dort aufgehalten. Haben uns noch einen Tipp bezgl eines guten Restaurants geholt und sind der Empfehlung nachgegangen in dem Central Market Essen zu gehen. Dort gab es Spezialitäten aus allen möglichen Ländern, sogar afrikanisch war dabei. Für mich sollte es, wie immer, Reis mit Chicken sein und ich war happy, Tim hat sich leider für das Falsche entschieden. Sein nasi … hat einfach nur nach Maggie geschmeckt. Es ging noch kurz nach China Town auf einen recht grossen Markt. Da hatten sie den gleichen Mist wie in China auch: gefälschte Taschen, Elektroartikel und T-Shirts. Dann hats uns auch gereicht und wir waren müde vom rumlaufen.
Tim ist noch zum Friseur gegangen und ich habe mich im Hotel um unseren Blog gekümmert.

Kuala Lumpur ist einfach toll! Ich bin begeistert, Tim findet es auch schön hier, aber er hat langsam genug von der Stadt und freut sich auf das Meer. Überall gibt es geschnittenes frisches Obst zu kaufen.
Die Menschen sind soooo nett und lächeln einen an. Eine Wohltat nach China. Und alle können Englisch und sind so hilfsbereit. Es ist zwar schon moslemisch hier, aber man hat das Gefühl, dass die Menschen hier toleranter sind und es längst nicht so streng ist, wie wir es zum Beispiel aus Ägypten oder Dubai kennen. Die Frauen tragen hier auch Kopftücher und sind sehr bedeckt angezogen, aber ihre gesamte Kleidung ist farbenfroh und nicht nur schwarz, wie es sonst üblich ist. Auch sind sie hier nicht komplett verhüllt, dass nur die Augen rausschauen.

Morgen geht es auf die Insel und wir freuen uns schon soooo sehr auf Sonne, Strand und Meer!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s