Der letzte Tag im schoenen KL

Standard

Unser Tag heute begann mal wieder mit einem Cornflakes/Müsli Fruehstueck. Für mich perfekt, denn früher Zuhause habe ich oft und gerne einfach Cornflakes mit Milch gefrühstückt. Queenie mag es auch sehr gerne.
Bei uns standen heute die Batu Caves auf dem Plan, das sind mehrere Höhlen, etwas ausserhalb von Kuala Lumpur. Die Haupthöhle ist ein hinduistischer Tempel, den man über 272 Stufen erreichen kann. Ausserdem kann man dort jede Menge freilaufende Affen antreffen.
Man kann mit dem Taxi für umgerechnet 7,5 Euro einfach dort hinfahren, da wir jedoch sparsame Traveller sind, entschieden wir uns für den lokalen Bus für 0,75 Euro.
Der Eingang zu den Treppen wird von einer riesigen goldenen Statue bewacht und man läuft über die Treppen in den Fels hinein. Schon am Eingang konnten wir zahlreiche Affen sehen, die auf und neben den Stufen saßen und darauf gewartet haben, von den Besuchern gefüttert zu werden. Wir konnten tolle Fotos machen.

Über die Treppen gelangte man in eine riesige Höhle, die mit hinduistischen Altaren versehen war.
Neben dieser gab es noch zwei weitere Höhlen, jedoch mit Eintrittsgebuhr, von denen wir eine besucht haben. Queenie wurde dabei von indischer Popmusik mit Tanz angelockt. Die Bollywoodshow könnte man vor dem Eingang zur Höhle anschauen.
In der Höhle selbst fanden wir eine etwas merkwürdige Kombination aus bemalten Wänden mit bunten Figuren und Gottheiten aus dem Hinduismus und einem recht lieblosen Zoo mit Schlangen, Krokodilen, Schildkröten etc. vor.
Die Tiere in dem Zoo taten uns leid, denn artgerechte Haltung sieht anders aus. Die einzigen Tiere, die nicht ganz so schlecht gehalten wurden waren Pfauen, die frei herum laufen konnten. Die hatten es jedoch nicht leicht mit den Affen, von denen sie immer verjagt wurden, sobald sie auf einen der Dächer waren.

Plötzlich wurden wir extrem von Moskitos attakiert und haben fluchtartig die Höhle verlassen.
Da wir beim Betreten leider nur die Hälfte der Bollywoodshow gesehen haben, wolllte Queenie noch gerne auf die nächste Vorstellung warten, um die Show ganz zu sehen. Queenie fand die Show super und hatte den ganzen Tag einen Ohrwurm von den Liedern.
Danach haben wie uns von Moskitostichen übersät auf den Weg zur Bushaltestelle gemacht und sind zurück nach KL gefahren.
Dort haben wir uns beim Inder/Paki was zu essen geholt und sind zurück ins Guesthouse.
Wir haben noch, pflichtbewusst wie wir halt sind, Postkarten gekauft. Dort hatten sie sogar Briefmarken, die komischerweise teurer waren als im 7 eleven. Der Typ meinte, dass er uns auch gerne günstigere Marken geben kann, die Karten würden allerdings nie in Deutschland ankommen. Wir haben seinem Rat befolgt, aber die haben vergessen uns die Postkarten zu berechnen. Draussen vor dem Laden kam dann die Gewissensfrage… Aber wir dachten uns, dass sie den Verlust von 2 oder 3 Euro schon verkraften werden. Und.. zurecht! Im Hotel haben wir im Internet nachgeschaut und herausgefunden, dass wir mehr als das Doppelte pro Briefmarke gezahlt haben. Das nennen wir Gerechtigkeit… Kleine Sünden bestraft…. 😉
Später hatten wir nochmal Hunger und sind bei uns um die Ecke in einen der chinesischen Essenstande gegangen. Zunächst hatten wir Verständigungsprobleme mit unserem Kellner, der nicht verstanden hat, dass Queenie gerne einem Fisch hätte, der nicht fischig schmeckt. Das Gespräch verlief dann ungefähr so: Sie: Does this fish taste very fishy? Er: Yes, this fish. Sie: Yes, but is the taste of it very fishy? Er: Yes, this fish. Das ging dann ein paar Minuten so weiter, bis wir endlich eine andere Kellnerin gefunden haben, die uns verstanden hat. Das ist mal wieder typisch für Chinesen, dass sie keine Hilfe holen, wenn sie nicht weiter wissen, denn sie würden dadurch ihr Gesicht verlieren… Crazy!
Es wurde uns dann Chicken Fish empfohlen, der auch zum Glück Queenies Geschmack getroffen hat. Für mich gabs nur Fried Rice, das war mir alles zu stressig und mit der Stingrayerfahrung von gestern im Hinterkopf……ne,ne, Du lass mal. 😉 Das Essen war auch mit Abstand das teuerste in der ganzen Zeit in Malaysia.
Gute Nacht Deutschland!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s